Ausbildung von KirchenbeitragsmitarbeiterInnen

Beschreibung des Lehrgangs und der Module


Ausbildung-Übersicht                             Termine                                    Bedingungen

Ausbildung für KirchenbeitragsmitarbeiterInnen

Die nunmehr ins Leben gerufene modulare Ausbildung für die in der Gemeinde hauptsächlich mit der Kirchenbeitragseinhebung befassten Personen wurde von der Zukunftswerkstatt Kirchenbeitrag entworfen. Im Herbst 2009 wurde die Ausbildung mit den ersten Seminaren gestartet. Im Jahr 2010 werden alle Module soweit möglich dezentral an jeweils drei Orten angeboten. Sie ersetzt nicht die teilweise auch vor Ort geleistete Unterstützung durch den Kirchenbeitragsbeauftragten Ing. Roland Weng. Die Ausbildung sieht sieben verschiedene Module vor.

Basismodule

In den drei Seminaren des ersten Teils des Ausbildungsangebotes werden die Grundlagen in juristischer und technischer Hinsicht vermittelt und die TeilnehmerInnen in die Praxis der Kirchenbeitragseinhebung eingeführt. Diese Basismodule sind für Neueinsteiger konzipiert, stehen aber auch allen offen, die ihr Wissen und ihre Kenntnisse auffrischen wollen.

Aufbaumodule

Dem zweiten Ziel der Ausbildung dienen Seminare, die die MitarbeiterInnen im nicht immer leichten Umgang mit den Kirchenbeitragspflichtigen unterstützen sollen. Der Schwerpunkt liegt hier beim Thema Gesprächsführung insbesondere in herausfordernden und konfliktträchtigen Situationen. Außerdem soll regional Gruppensupervision angeboten werden.

Über die Ausbildung für KirchenbeitragsmitarbeiterInnen hinaus:

Für Angebote abseits der Ausbildung für KirchenbeitragsmitarbeiterInnen werden abweichende Anmeldebedingungen und Regelungen zu den Kosten gelten, die Sie den detaillierten Informationen zu den ausgeschriebenen Terminen entnehmen werden können.

EGON-Anwendertreffen und regionale EGON-Workshops

Neben den Modulen der Ausbildung sind bis auf Weiteres jährlich zwei EGON-Anwendertreffen in Wien und darüber hinaus diözesane Workshops vorgesehen, um im Zuge der und rund um die EGON-Implementierung aufgetretene Fragen zu klären.
Informationen zu diesen Terminen werden Sie ebenfalls auf diesen Seiten finden.

Weitere Angebote

Je nach Bedarf und Zielgruppe werden evtl. weitere Angebote entwickelt, wie z.B. ein EGON-Seminar als Angebot für die EGON-NutzerInnen, die nicht mit der Kirchenbeitragseinhebung, sondern beispielsweise mit der Matrikenführung befasst sind,  und das auf deren Bedarf abgestimmt ist.

Die Module im Einzelnen

Basismodule

Zur Ausbildung neuer MitarbeiterInnen und zur Auffrischung für „alte Hasen“

Modul 1:          Rechtliche Grundlagen der Kirchenbeitragseinhebung

Dieses ganztägige Seminar beleuchtet unter anderem die kirchengeschichtliche Entwicklung des Kirchenbeitrags, staatskirchenrechtliche Grundlagen, die Kirchenbeitragsordnung sowie die Grundzüge des Mahn- und Klagswesens. Wissen, das eine wesentliche Grundlage für die tägliche Arbeit darstellt.

Informationen zu den geplanten Terminen für dieses Modul finden Sie auf der Terminübersicht.

Modul 2:           Technische Grundlagen der Kirchenbeitragseinhebung - Evangelische Gemeindedaten Online (EGON)

Der Schwerpunkt dieser Einführung in die Nutzung von EGON liegt dabei auf den Instrumenten zur Personen-, Matriken- und Kirchenbeitragsverwaltung. Die TeilnehmerInnen sollen die zur Verfügung stehenden Funktionen kennen und effizient nutzen lernen.

Die Planung von Terminen für dieses Modul erfolgt nach Bedarf. Der Start ist für die 2. Jahreshälfte 2010 geplant.

Modul 3:           Die Einhebung des Kirchenbeitrages - Aufgaben im Laufe des Kirchenbeitragsjahres

Ziel dieses Moduls ist es, die Voraussetzungen für einen optimalen Ablauf der KB-Einhebung zu definieren und umzusetzen. Praxisnähe und Optimierung der damit verbundenen Tätigkeiten stehen im Zentrum dieses eintägigen Seminars.

Die Entwicklung dieses Modules ist noch nicht abgeschlossen. Der Start ist für die 2. Jahreshälfte 2010 geplant.

Aufbaumodule

Zur Unterstützung der MitarbeiterInnen im Kirchenbeitrag


Modul 4:          Kommunikation I „Erfolgreiche und respektvolle Gesprächsführung“

 
Im Wechsel zwischen theoretischen Impulsen und praxisnahen Übungen lernen die TeilnehmerInnen Kommunikationsmodelle und -methoden kennen. Begleitet von einem/r professionellen Trainer/in werden Kommunikationsmuster erkannt und versucht, neue Wege zu beschreiten. Das Seminar wird zweitägig durchgeführt.
Dieses Modul und das Seminar Kommunikation II bilden eine Einheit, bei der die Gruppe der TeilnehmerInnen beieinander bleibt. Es erfolgt eine Anmeldung für beide Module "Im Paket".

Informationen zu den geplanten Terminen für dieses Modul finden Sie auf der Terminübersicht.

Modul 5:          Kommunikation II „Kritische Situationen und schwierige Gespräche meistern“

In diesem aufbauenden, ebenfalls über zwei Tage anberaumten Seminar treffen sich die TeilnehmerInnen des ersten Seminars zur Kommunikation und ihre/n Trainer/in wieder. Auf dem Hintergrund der seither gewonnenen Erfahrungen liegt der Fokus diesmal auf dem Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen. Das können belastende oder konfliktträchtige Situationen sein oder auch Gespräche, in denen die guten Argumente auszugehen drohen. Auch hier wird großer Wert auf Praxisnähe gelegt.
Dieses Modul und das Seminar Kommunikation I bilden (s.o.) eine Einheit, bei der die Gruppe der TeilnehmerInnen beieinander bleibt. Es erfolgt eine Anmeldung für beide Module "Im Paket".

Informationen zu den geplanten Terminen für dieses Modul finden Sie auf der Terminübersicht.

Modul 6:           Seelsorgerliche Herausforderungen im Umgang mit Kirchenbeitragspflichtigen

Oft sind KirchenbeitragsmitarbeiterInnen mit Situationen und Anfragen konfrontiert, in denen es neben Fragen des Kirchenbeitrages eher um seelsorgerliche Anliegen und Anfragen geht. An diesem Tag werden Ansätze zu einem stimmigen und gelingenden Umgang mit solchen Herausforderungen erarbeitet.
Um keine falschen Erwartungen zu wecken, beachten Sie bitte den Fokus dieses Moduls auf seelsorgerliche Anfragen. Es handelt sich nicht um ein Gruppen-Coaching, um einen Workshop zur Hinterfragung der Kirchenbeitrageinhebung im allgemeinen oder der Rolle von Kirchenbeitragsmitar- beiterInnen. Beachten Sie zu den letzten Punkten bitte auch die geplante regionale Gruppensuper- vision (Modul 7).

Informationen zu den geplanten Terminen für dieses Modul finden Sie auf der Terminübersicht.

Modul  7:          Regionale Gruppensupervision für KirchenbeitragsmitarbeiterInnen

Zum begleiteten Austausch, zur Reflexion der Arbeit im Rahmen der Kirchenbeitragseinhebung und zur Formulierung von Perspektiven und Zielen im Umgang mit schwierigen Aspekten dieser Tätigkeit soll auf den Bedarf abgestimmt lokal Gruppensupervision angeboten werden.

Die Entwicklung dieses Modules ist noch nicht abgeschlossen. Der Start ist für die 2. Jahreshälfte 2010 geplant.


Ausbildung-Übersicht                             Termine                                    Bedingungen

letzte Aktualisierung am 25-01-2010 14/56